#ohbaby – Das Babyzimmer

* Dieser Beitrag enthält Werbung

Schon vor Monaten haben wir begonnen nach und nach das Kinderzimmer einzurichten. Da sich das Baby und Elias das Zimmer die ersten 1-2 Jahre teilen sollen, haben wir also versucht für jeden einen eigenen Bereich zu schaffen und alles so praktisch wie möglich zu halten.

Ich bin ein großer Fan von Schlichtheit, mag es Dinge einfach zu halten, auch bei Farben und Materialien zeitlos zu bleiben und mich dabei auf keinen bestimmten „Stil“ festzulegen, sondern einfach das mit rein zu bringen was mir gefällt.

Ort der Ruhe

Die ersten Wochen und Monate möchte ich unser Baby an meiner Seite wissen, besonders Nachts. Darum war eine unserer ersten Anschaffungen ein Beistellbett. Wir haben uns dabei für ein Babybay entschieden mit zusätzlichen Rollen, Betthimmel und Seitengitter. So haben wir quasi Stubenwagen und Beistellbettchen in einem, denn durch die einbremsbaren Rollen können wir es in jeden Raum mitnehmen und durch das abnehmbare Gitter können wir das Bettchen für die Nacht an der Seite unseres Boxspringbettes befestigen.

dsfsdf
Spieluhr von CAMCAM

Wenn das Beistellbett irgendwann zu klein geworden ist, darf unser kleiner Schatz in sein eigentliches Babybett umziehen.

Hierbei war uns besonders wichtig, dass man das Bett so lange wie möglich nutzen kann. Bei Elias habe ich leider überhaupt nicht darauf geachtet und mich damals für ein günstiges Bett mit einer günstigen Matratze entschieden. Hätte ich zu Beginn etwa 100€ mehr investiert, hätte ich mir in den darauf folgenden Jahren wohl mehrere hunderte Euro für Neuanschaffungen gespart.

Gitterbett „Marlene“ von Geuther

Wir haben unser Babybett im Onlineshop von Geuther bestellt. Ich habe euch hier das genaue Modell verlinkt – wie ihr dann auch in der Produktbeschreibung erfahren könnt, ist das Bett nicht nur in zwei sondern tatsächlich auch in 3 verschiedenen Höhen verstellbar. Man kann sobald das Baby bereit ist, einzelne Sprossen aus dem Seitenteil entfernen oder überhaupt gleich eine oder beide Seitenteile, so dass das Bett auch als normales Kinderbett genutzt werden kann. Die Maße sind 70x140cm – nur zum Vergleich – Elias ist gerade 4.5 Jahre alt und ca 110 cm groß und schläft ebenfalls in einem 70×140 cm großen Bett (mittlerweile haben wir auch in ein mitwachsendes investiert – hätte ich das mal gleich so gemacht, aber aus Fehlern lernt man ja bekanntlich)

Die Wickelkommode

Bei der Wickelkommode haben wir uns für die klassische Hemnes Kommode entschieden. Den Wickelaufsatz und die Wickelauflage haben wir gebraucht via willhaben ausfindig gemacht und damit echt ein super Schnäppchen gemacht. Generell gibt es super viele schöne und auch neuwertige Babyeinrichtungen auf Gebrauchtbörsen zu echt unschlagbaren Preisen, es lohnt sich also auf jeden Fall die Augen offen zu halten.

Momentan besitzen wir tatsächlich keinen Kleiderschrank für die Kinder und verstauen die gesamte Kleidung, aber auch Bettwäsche und Wickelutensilien von zwei Kindern in dieser einen Kommode. Unmöglich – mag jetzt vielleicht der ein oder andere denken – aber es geht – mit den richtigen Organisationshelferlein erstickt man das Chaos quasi im Keim. Was sich hier als super praktisch erwiesen hat sind die Ordunungsfächer von … ich hab sie euch einmal hier und hier in jeweils verschiedenen Ausführungen verlinkt.

Auf der Wickelkommode habe ich unter anderem zwei Aufbewahrungskörbchen stehen, in denen ich zum einen ein paar Swaddles einsortiert habe und zum anderen Windeln, damit ich die immer griffbereit habe. Eines der Swaddles benutzte ich übrigens auch als Unterlage für die Wickelauflage. Die Aufbewahrungskörbe von CAMCAM habe ich euch hier verlinkt – ich finde besonders praktisch, dass sie aus einem festen Stoff sind, so kann man sie nämlich auch gut waschen sollten sie irgendwie mal schmutzig werden.

Swaddles von Aden&Anais
Aufbewahrungskörbe von CAMCAM

Platz zum Entdecken

Babies können in den ersten Wochen natürlich überhaupt nichts mit Spielzeug anfangen, was sie aber super gerne mögen ist schauen. Und so haben wir jetzt schon einen kleinen Spielbogen am Boden stehen, wo das Baby in seinem Nestchen auf der Krabbeldecke liegen kann und von dort aus schauen kann was sich über ihm tut. Ein Nestchen ist natürlich auch ein toller Allrounder. Man kann es so gut wie überall hin mitnehmen und verwenden, ob in der Wanne vom Kinderwagen, auf der Couch, wenn man zB zum Baden an den See fährt und möchte dass das Baby weich und bequem liegt, oder damit das Baby im noch zu großen Gitterbett eine Begrenzung hat – die Vielseitigkeit bei der Verwendung hat mich einfach überzeugt 😀

Spielbogen von JLY und Nestchen von Minitude

Mir war sehr wichtig, dass der Spielebogen „mobil“ ist, das heißt nicht fix auf einer Decke eingenäht ist, so wie man es doch recht häufig sieht. Denn so kann ich den Spielbogen zB später auch mal beim Wickeln verwenden um das Baby abzulenken wenn es keine Lust auf eine neue Windel hat.

Krabbeldecke von Minitude

Kleine Dekorationen

Mit ein paar Kleinigkeiten kann man ganz viel aus einem Raum machen, dekorativ sowie praktisch. So haben wir zB die super preiswerten Gewürzregale von Ikea etwas zweckentfremdet und nutzen sie momentan als Wandregale für kleine Dekoelemente – später können dort aber zB Bücher ihren Platz finden.

Gewürzregale als Wandregale für kleine Dekorationen

Das erste „Spielzeug“ für unser Baby durfte auch schon einziehen – und zwar dieser Greif- und Beißring aus Silikon von Nattou Lapidou.

Wie ihr sicher schon bemerkt habt sind alle Wände weiß geblieben – wir haben mit verschiedenen kleinen Elementen wie Bildern und Wandschmuck versucht doch noch ein bisschen Leben an die Wände zu bringen, damit sie nicht kahl wirken.


Ich hoffe der Einblick in unser Babyreich hat euch gefallen und vielleicht war für die ein oder andere werdende Mama eine kleine Inspiration dabei.

Hier nochmal alle Produkte im Überblick:

Gitterbett: https://www.geuther.de/produkte/kinderzimmer/kinderbett/kinderbett-marlene/

Spielbogen: https://www.jollyroom.de/spielzeug/babyspielzeug/spielbogen/jly-classic-spielbogen-holz-weiss

Swaddles: https://www.jollyroom.de/babyprodukte/schmusetucher-babydecken/aden-anais-mulltuch-swaddle-blankets-4er-pack

Beißring: https://www.jollyroom.de/spielzeug/babyspielzeug/bei%C3%9Fringe/nattou-lapidou-beissring-bar-blau-weiss

CAMCAM Aufbewahrungskörbe: https://www.jollyroom.de/kinderzimmer/aufbewahrung/korbe/cam-cam-aufbewahrungskorb-2er-pack-grey

Spieluhr von CAMCAM: https://www.jollyroom.de/spielzeug/babyspielzeug/spieluhren/cam-cam-copenhagen-balloon-spieluhr-grey

Babynest: https://www.jollyroom.de/kinderzimmer/kinderbetten-zubehor/babynester/minitude-babynest-plain-antarctica

Krabbel-/Tagesdecke: https://www.jollyroom.de/kinderzimmer/kinderzimmereinrichtung/textilien/tagesdecken-decken/minitude-tagesdecke-90×130-snow-white